Freitag, 22. Februar 2013

Obst bei LowCarb?

WOW! Eure Klickzahlen haben mich absolut umgehauen! Dachte nicht, dass euch das Thema LowCarb so wahnsinnig interessiert, aber offensichtlich gibt es (in Deutschland?) noch nicht so viele Internetquellen zu LowCarb.
Es freut mich wirklich sehr, dass es anscheinend schon eine kleine "Community" gibt, die ihrem Körper Gutes tun wollen und sich mit Ernährung beschäftigen.

Deswegen geht es heute gleich zu einem weiteren Blogartikel, weil ich auf dieses Thema bei Instagram sehr viele (auch negative) Meinungen erhalten habe. Ich möchte euch einfach kurz meine Meinung zu
LOW CARB UND OBST
schreiben:

Vorneweg: Ich denke, dass Jeder da seinen eigenen Weg finden muss, wie es für ihn am besten läuft. Ich selbst habe es für mich so entschieden und möchte euch hier erklären, warum. Ich möchte weder Propaganda betreiben noch aussagen, dass meine Meinung die einzige Richtige für Jeden ist. Ernährung ist was sehr individuelles! Jeder Körper ist Anders, jede Person ist individuell und das ist auch gut so.

Ich selbst verzichte größtenteils auf Obst. Warum? Ganz einfach: Obst enthält sehr viel Fruchtzucker und der lässt den Insulinspiegel leider genauso ansteigen wie Zucker in Süßigkeiten oder purer Zucker. Und was ein Insulinspiegelanstieg verursacht, wisst ihr ja Alle (Fettverbrennung wird unterbrochen, (Heiß)Hunger wird gefördert usw).

Nehmen wir als Beispiel mal einen Apfel mit 200Gramm:
Der hat knapp 23g Kohlenhydrate nur aus Fruchtzucker! Wie ihr wisst, esse ich im Durchschnitt 20-30g KH/Tag. Das würde mein Tageskonto also schon gut in Anspruch nehmen. Eine Banane dagegen mit 200Gramm enthält schon 42Gramm Kohlenhydrate. Bäng! Kohlenhydrate gesprengt, Insulinspiegel geht nach oben und man ist erstmal aus der Ketose (ich zumindest!).

200Gramm Banane 42Gramm KH, dagegen eine Tafel Vollmilch Schokolade 56Gramm KH. Klar, es ist noch eine Ersparnis, aber ist es die wirklich wert?

Versteht mich nicht falsch: Ich möchte keinesfalls sagen, dass Obst nicht gut oder gar ungesund sei, ABER, wenn ihr an Gewicht verlieren wollt oder eure Fettverbrennung optimieren wollt, solltet ihr in sehr reduzierter Menge auf Obst zurückgreifen und falls ihr wenig bis gar nicht abnehmt, solltet ihr eventuell probieren euren Obstkonsum zu reduzieren und ja, das Obst war Etwas, das mir wirklich auch fehlt, aber mir ist es das nicht wert (wie eben auch "normale" Schokolade oder andere Leckereien).
Wichtig ist natürlich, dass ihr sehr viel Gemüse esst (eine Paprika enthält im Übrigen weitaus mehr Vitamin C als eine Zitrone ;)), dann müsst ihr auch keine Angst vor einem Mangel haben.


Gibt es denn Alternativen zu Obst?
Wann esst ihr Obst und zu welchem Zweck? Esst ihr es als gesunden Zwischensnack? Dann würde ich überlegen zu Gemüsesticks zurückgreifen statt zum Apfel.
Außerdem ist Rhabarber (Gemüse) eine wahnsinnig tolle Alternative zu Obst. Denn ganz ehrlich, wer wusste überhaupt, dass das kein Obst ist?
Auch Beeren sind in kleinen Mengen auf jeden Fall super! :)

Esst ihr Obst, weil ihr was Süßes braucht und nicht zur Schokolade greifen wollt?
Dann würde ich zu Quark mit Süßstoff und Backkakao (achtet auf den KH-Inhalt, da gibt es große Unterschiede) zurückgreifen. Oder Quark (natürlich den vollfetten) mit etwas frischer Vanille und Süßstoff. Das ist superlecker und macht richtig satt.

Sonst gibt es auch LowCarb-Süßigkeiten, u.A. Marshmallows, einfach mal bei lcw-shop.de vorbei schauen.

Habt ihr Fragen zu dem Thema? Hinterlasst mir doch einen Kommentar! Und lasst es euch schmecken! :*

Kommentare:

  1. Heyy meine Liebe endlich hab ich deinen Blog gefunden :) leider find ich deinen Blog nicht so übersichtilich und kann dir nicht folgen?! :/ Naja aber ich werde öfters rein schauen und ich WILL REZEPTE!! dein essen sieht immer so lecker auf instagram aus und es geht wirklich LC. ganz liebe grüße :*** Hrvojka__ aus instagram alias Priscilla haha :)

    AntwortenLöschen
  2. Toll geschrieben.. Ich persönlich esse Obst dann,wenn ich Lust darauf bekomme. Ich kann es gar nicht richtig sagen.. Ich habe dann Lust auf "frisch-süss". Wenn ich dann Gemüse esse,ist meine Lust da nicht gestillt. Denke,das sollte ich auch abgewöhnen

    AntwortenLöschen
  3. Auf gesundes Obst kann und will ich nicht verzichten. Ich habe mich jetzt dazu entschieden es morgens wie bei Schlank im Schlaf zu machen. Sprich Kohlenhydrate ja (aber vllt. nicht ganz so viele wie die sich vorstellen ^^ ) und dann mittag und abend verteilt so maximal 30 KH. Denke mit 3 mal die Woche Sport mindestens sollte das auch was bringen. Der Blog ist schön! Ich freu mich auf weitere Rezepte usw :))) lg

    AntwortenLöschen
  4. Toll geschrieben :)
    Ich hab auch zwischendurch einfach hunger drauf und greife dann schnell zu Banane, Apfel, TRauben und jetzt Erdbeeren.
    Werde das aber nach deinem Posting hier definitiv runter schrauben...
    krass wie man doch in die irre geführt wird oO

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm ansich verstehe ich deine ganzes System ja, aber es ist halt einfach schrecklich ungesund den Körper über so lange Zeit in der Ketose zu halten! Außerdem bringt es dir nichts wenn du deinen Stoffwechsel dadurch so weit runter gefahren hast wie es nur geht. Meine Freundin hat das selbe gamacht und in 6 Wochen 10kg abgenommen, dann wieder langsam angefangen carbs mit einzubeziehen und nach nur 4 Wochen hatte sie 8 Kilo wieder drauf!!! --> weil Stoffwechsel am Boden = Körper will alles ansetzen was geht! Ich hingege hab zur selben Zeit gestartet und nehme halt nur 2 manchmal 3 Kilo im Monat ab und es läuft immer noch weiter. Einfach nur Cleaneating und gute Carbs zur richtigen Zeit sind das Geheimnis plus Sport. Auch ich hab mal über das 100% keine Carbs essen nachgedacht und mich belesen und so und für mich kommt es nicht in Frage weil ich keine Diät machen will sondern meine Ernährung auf GESUND umstelle.... Keine Diät bringt was wenn du sie nicht ein Leben lang machen willst! Und wer will bitte für den rest seines Lebens auf Obst und gute Carbs verzichten ... Als ich nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich mal interessieren. Was ist denn cleaneating? Und was sind gute carbs? Lg

      Löschen
  7. Hey, ich finde dein Kommentar sehr hilfreich und würde mich freuen wenn du mit mehr über "gute" carbs zur richtigen zeit erzählen könntest :) was ist gut und was ist richtig ! LG

    AntwortenLöschen