Montag, 13. Mai 2013

REZEPT: Zucchini-Quiche

(Das Bild kennt ihr ja schon von meinem Instagram, deswegen hier nur das Rezept)

Für den Teig:
3 Eier
3 Esslöffel Kichererbsenmehl
3 Esslöffel geriebenen Parmesan (ich habe bisschen mehr dazu, weil ich ihn gerne mag!)
3 Esslöffel Frischkäse
3 Esslöffel Ricotta

Für die Füllung:
1 große oder 2 kleine Zucchini
2 Eier
100ml Sahne
100ml Schafskäse
100 ml Wasser
Salz, Pfeffer, Muskat

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Quiche-Form einfetten.

2. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und ordentlich vermischen. Das geht auch mit einem Rührbesen. Der Teig sollte ein zähflüssiger Teig sein, sonst ggf. noch etwas Parmesan/Kichererbsenmehl dazu geben.

3. Den Teig in die Quiche kippen (dadurch, dass der Teig flüssig ist, verteilt er sich gut) und ca 20-25 Minuten im Ofen vorbacken.

4. Währenddessen die Zucchini in Würfel schneiden und mit den Eiern, Sahne und Wasser mischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas (!!) Muskat würzen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Schafskäse darüber zerkrümeln und bei 150Grad weitere 25-30 Minuten in den Ofen geben. (Es sollte etwas gebräunt sein und die Füllung sollte fest sein).


Ich mag die Quiche am liebsten kalt und sie ist auch super, um sie mitzunehmen, z.B. in die Arbeit oder in die Schule. Natürlich könnt ihr sie auch anders belegen, z.B. mit Spinat (etwas vorkochen) oder Spargel. Da ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt).

Lasst es euch schmecken! UND (wie immer): Lasst mir doch ein Kommentar da, wenn ihr sie nachgebacken habt! :)

Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus. Paleo ist ja auch quasi low carb, schließt aber gesundes. stärkehaltiges Gemüse mit ein. Z.B. diese hier: http://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/paleo-und-kohlenhydrate/
    Grüße,
    Nico

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich auch was anderes als Zucchini nehmen?

    AntwortenLöschen